Mietrichtwert-Tabelle 2015

Die aktuelle Mietrichtwert-Tabelle 2015 ist erschienen. Sie wird häufig auch als „örtlicher Mietspiegel“ bezeichnet. Sie gilt für den Bereich des Amtsgerichts Mettmann, also für die Gemeinden Mettmann, Wülfrath, Haan und Erkrath.


Legt man die Mietrichtwert-Tabelle 2015 neben die letztgültige Tabelle, so ist eine Steigerung der Mieten in allen Baujahren und Wohnlagen festzustellen. Besonders die bei der Erstvermietung von Neubauwohnungen sind die Mieten um bis zu 19 Prozent gestiegen. Aber auch Wohnungen in Altbauten verzeichnen Erhöhungen zwischen 4 und 12 Prozent.

Der örtliche Mietspiegel dient als Orientierung für Mieter und Vermieter für ortübliche Mieten für nicht preisgebundene Wohnungen. Hier ist dieser Mietspiegel verbindliche Grundlage, um Mieten festzulegen. Bei einer Mieterhöhung ist der Mietspiegel zumeist die Basis der Begründung.

Ein qualifizierter Mietspiegel wird nach 2 Jahren überprüft und muss nach spätestens 4 Jahren neu erstellt werden. So sieht es das BGB im § 558d vor.

Aufgrund der neuen Gesetzgebung zur Mietpreisbremse sind die Mietspiegel bundesweit unter kritischer Beobachtung. Das BGB fordert nämlich auch, dass der qualifizierte Mietspiegel „nach anerkannten wissenschaftlichen Grundsätzen erstellt und … anerkannt worden ist.“ Das ist in vielen Fällen zweifelhaft, da viele Mietspiegel zwischen den beteiligten Interessenverbänden der Vermieter und der Mieter ausgehandelt werden. Man nennt diese Mietspiegel deshalb auch „Beaujolais-Mietspiegel“.

Es fehlen überall verlässliche Informationen über die tatsächlich erzielten Mieten. Welche Miete für eine Wohnung vereinbart wird, ist oftmals nur Vermieter und Mieter bekannt. Nach außen dringt diese Information üblicherweise nicht. Deshalb fehlen wesentliche Daten für die Erstellung eines auf den tatsächlichen Mieten basierenden Mietspiegels.

Durch die vor kurzem gesetzlich eingeführte Mietpreisbremse wird dem Mietspiegel eine noch größere Bedeutung zukommen. Die Mietpreisbremse gilt nicht in Mettmann Wülfrath, und Haan. Sie gilt aber in Erkrath. In Erkrath darf die Miete (außer in Ausnahmefällen) nicht höher als 10 % über dem Mietspiegel liegen.

Da der Mietspiegel für alle vier Gemeinden gilt, wird er sicherlich auch auf den Prüfstand gestellt werden.

Die aktuelle Mietrichtwert-Tabelle 2015 kann gegen eine Schutzgebühr bei Haus&Grund Niederberg bezogen werden. Kontakt: 02104-24644 oder info@hausundgrund-niederberg.de